Ratgeber Müllentsorgung

Ob zum Umzug oder Frühjahrsputz: Irgendwann landen alte Sachen auf dem Müll. Darauf sollten Sie beim Entsorgen achten.  

Entrümpeln

Was kommt wohin? Diese Frage stellen wir uns beim Entrümpeln sehr oft. Die Stadtwerke Merseburg helfen Ihnen dabei, Ihren Müll fachgerecht zu entsorgen.

Material/Müll Entsorgungsort
Altglas nach den drei Grundfarben sortieren und zu den entsprechenden Recycling-Containern bringen
Altkleider entsprechende Container, DRK-Sammelstellen
Altpapier, Pappe Altpapier-Container
Altöl in Behältern sammeln und mit der Quittung im Handel abgeben.Wichtig: Der Handel ist zur Rücknahme verpflichtet, da die Rückgabekosten bereits im Kaufpreis enthalten sind!
Batterien Altbatterien in die dafür vorgesehenen Behältnisse bringen. Ausgediente Autobatterien können beim Kauf einer neuen oft beim Händler gelassen oder im Ökomobil abgegeben werden.
Bodenbeläge wie Teppichböden, Linoleum- und PVC-Beläge Sperrmüll*
Chemikalien Ökomobil
Elektrogeräte Oft nehmen Händler beim Kauf von neuen die alten Geräte zurück. Ansonsten können sie (je nach Größe) in die graue Tonne oder zum Sperrmüll. Ausnahme: Kühlschrank bzw. -truhe
Fahrräder Rahmen, Felgen, Träger sind Sperrmüll, Schläuche gehören in die graue Tonne, alle Glas- bzw. Kunststoffteile müssen entfernt und gesondert entsorgt werden.
Farben/Lacke Getrocknete Farben können in die graue Tonne; alle flüssigen Farben und Farbreste zum Ökomobil.
Heizkörper Schrotthandel
Musik-, Videokassetten, CDs graue Tonne
Kinderspielzeug elektronische Spielzeuge zum Wertstoffhof, mechanische (je nach Größe) zum Sperrmüll oder in die graue Tonne
Klimaanlagen, Kühltruhe/-schrank Altgeräte werden oft bei einem Neukauf zurückgenommen. Ansonsten müssen sie zum Wertstoff- bzw. Entsorgungshof gebracht werden.
Leder, Schuhe graue Tonne
Leuchtstoffröhren Ökomobil
Medikamente Apotheke
Möbel, Bettgestelle, Küchenherd, Regale, Rollläden, alte Matratzen, Fenster ohne Glas Sperrmüll* - wichtig: Fernsehgeräte gehören nur mit gelüfteter Bildröhre zum Sperrmüll!
Ölofen wenn der Tank ausgebaut ist zum Sperrmüll
Reinigungsmittel Ökomobil
Schaumstoff/-gummi Graue Tonne
Styropor Gelber Sack
Tapeten Graue Tonne
Telefonbücher zu den Postämtern bringen/Altpapier-Container
Thermometer mit Quecksilber Ökomobil
Toilettenschüssel, Waschbecken Deponie oder Bauschutt
Weißblechdosen Gelber Sack
Ziegel, Fliesen Bauschuttdeponie

* zum Sperrmüll gehören außerdem: Rasenmäher ohne Öl oder Benzin, Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen, Mikrowellenherde, Gardinenstangen, Besen, Schrubber, Kinderwagen bzw. -sitze, Käfige von Kleintieren, Skier, Snowboards, Sportgeräte, Wäschespinnen, Dachboxen, Staubsauger, Musikanlagen, zerkleinerte Regentonnen bzw. -fässer, Sandkästen...  

Wichtige Informationen

  • Zum Altpapier gehören: Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Bücher, Kataloge, Prospekte, Schreibpapier, Schulhefte, Notizzettel
  • In die graue Tonne gehören: nicht verwertbare, nicht schadstoffhaltige Abfallprodukte und Gewerbeabfälle wie beispielsweise kalte Asche, Zigarettenkippen, Tapeten, Glühbirnen, Windeln, Staubsaugerbeutel...
    Achtung: keinen Bauschutt, keine Schadstoffe oder Wertstoffe in die graue Tonne!
  • In die gelben Säcke gehören: Verbundverpackungen, wie z. B. Milchkartons, Kunststoffe wie Tüten, Spülmittelflaschen, Plastikbecher und Metalle wie z. B. Alufolie, Tuben, Konservendosen...
  • Schadstoffe sollten zu den Recyclinghöfen bzw. dem Ökomobil gebracht oder von Fachleuten abgeholt werden. Zu diesen Stoffen gehören: Batterien, Akkus, Säuren, Laugen, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, Farb- und Lackreste, Holzschutz- und Lösemittel, Pflanzenschutzmittel, Quecksilberthermometer, sonstige Schadstoff

Tipps zum Vermeiden von Abfällen

  • keine Papp- oder Plastikteller bzw. Plastikbestecke benutzen
  • Stofftaschen oder Körbe zum Einkaufen nehmen
  • Getränke in Pfandflaschen kaufen
  • nachfüllbare Stifte, Feuerzeuge, Weichspülerflaschen etc. benutzen
  • Anschaffung von Möbeln, Fernsehern, Waschmaschinen, Kochherden und Wäschetrocknern mit guter Qualität und langer Haltbarkeit
  • Jogurt und sonstige Milchprodukte in Pfandgläsern bzw. -flaschen kaufen

Kosten der Entsorgung

  • Graue und grüne Tonne sind kostenpflichtig.
  • Die Annahme beim Ökomobil ist je nach Gebiet kostenlos, aber auf eine Abnahmemenge von 50 kg pro Anlieferer beschränkt.
  • Die Gebühren für den Sperrmüll sind von den Wohnorten abhängig.

Weiterführende Informationen zum Thema Umzugsservice finden Sie auch unter dem Online-Angebot unseres Partners envia Mitteldeutsche Energie AG.