Nach Merseburg und Schkopau: Stadtwerke starten Breitbandausbau in Bad Lauchstädt

Die Stadtwerke Merseburg erweitern ihr Glasfasernetz. Am 18. Mai fand der erste Spatenstich für den Breitbandausbau in Bad Lauchstädt statt. Den Startschuss gaben Bürgermeister Christian Runkel, Guido Langer, Geschäftsführer, und Hanjo Hölzenbein, Projektleiter der Stadtwerke Merseburg GmbH. Rund 2.000 Haushalte können ab September mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde durchs Netz surfen.

Unternehmen/Investitionen Presseinformationen Baumaßnahmen

Merseburg/Goethestadt Bad Lauchstädt – Mit dem symbolischen ersten Spatenstich am 18. Mai haben Guido Langer, Geschäftsführer, und Hanjo Hölzenbein, Projektleiter der Stadtwerke Merseburg, zusammen mit Bürgermeister Christian Runkel den Breitbandausbau im Ortsteil Bad Lauchstädt begonnen. Nach intensiver Vorbereitung und sorgfältiger Planung wurde damit der Startschuss für schnelles Internet in der Goethestadt gegeben.

Mit dem Ausbau nehmen die Stadtwerke Merseburg die leistungsstarke Telekommunikationsversorgung der Bad Lauchstädter Bürger und Wirtschaft selbst in die Hand – und tragen damit Verantwortung für die Zukunftsfähigkeit der Region.

Tiefbauarbeiten auf 5 100 Metern Länge

„Unser Ziel ist es, den Ausbau bis Ende August abzuschließen. Das wird uns nach aktuellem Stand auch gelingen“, freut sich Guido Langer, Geschäftsführer der Stadtwerke Merseburg. Um dieses Ziel zu erreichen, werden in den nächsten Monaten rund 5,1 Kilometer Tiefbauarbeiten durchgeführt. Über fünf Kilometer Glasfaser- und 1 500 Meter Kupferkabel werden künftig die Daten für Internet, Sprache und Fernsehsignale innerhalb des Ortsteils Bad Lauchstädt verteilen. Dazu werden zwölf Kabelverzweiger angeschlossen und sieben Multifunktionsgehäuse errichtet. Die anstehenden Tief- und Kabelbauarbeiten werden von den regionalen Firmen KÖNIG Elektro-Fernmeldebau und EGW Müller durchgeführt.

Bürgermeister Runkel lobt Stadtwerke-Engagement

In den Ausbau investieren die Stadtwerke Merseburg rund 800 000 Euro. Christian Runkel, Bürgermeister von Bad Lauchstädt: „Eine zuverlässige und schnelle Breitbandversorgung ist heute ein wichtiger Faktor bei der Wahl des Wohn- oder Gewerbestandorts. Ich freue mich daher sehr über das Engagement der Stadtwerke. Das moderne Glasfasernetz wird die Lebensqualität in Bad Lauchstädt weiter erhöhen.“

Vertragsabschluss zum 1. September möglich

Daten austauschen, Musik herunterladen, Videos anschauen: Diese und andere Anwendungen eines schnellen Internetanschlusses sind im Ortsteil Bad Lauchstädt ab September verfügbar. Rund 2 000 Haushalte können dann mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde durchs Netz surfen. „MER.Surf & Fon“, das Produkt der Stadtwerke Merseburg für Internet und Telefonie, gibt es in drei Varianten. Alle drei beinhalten eine Datenflatrate sowie eine Telefonflatrate ins deutsche Festnetz.

Welche genaue Geschwindigkeit einem Haushalt zur Verfügung steht, erfahren Interessenten ab 1. Juni auf der Website der Stadtwerke Merseburg (siehe Link unten). Dort kann man sich außerdem über die Details zu den einzelnen Produkten informieren und bequem das Auftragsformular zum Vertragsabschluss ausfüllen. Ein umfassendes Beratungsangebot zum schnellen Internet erwartet die Kunden zudem im Kundenzentrum in der Großen Ritterstraße.

Interessant für Geschäftskunden: Mit einem direkten Anschluss an das Glasfasernetz der Stadtwerke Merseburg ist es möglich, noch schnellere Übertragungsraten – sogar bis zu 1 000 Mbit/s – zu erreichen.

Pressemeldung als PDF Herunterladen.

 

Pressekontakt

Stadtwerke Merseburg GmbH
Astrid Zwarg
Öffentlichkeitsarbeit Große

Ritterstraße 9
06217 Merseburg 

Telefon (0 34 61) 454 100
Telefax (0 34 61) 454 841
a.zwarg@sw-merseburg.de