Kundeninformation: Insolvenz der BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH - Stadtwerke Merseburg übernehmen Ersatzversorgung

Von der Insolvenz des Energieversorgers BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH sind auch Merseburger betroffen. Die Stadtwerke Merseburg springen hier als Grundversorger ein ...

Presseinformationen

Merseburg, Februar 2019 - Von der Insolvenz des Energieversorgers BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH sind auch Merseburger betroffen. Die Stadtwerke Merseburg springen hier als Grundversorger ein und werden diese Kunden weiter mit Strom und Gas beliefern.

 

Der Energieversorger BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH hat am 25.01.2019 einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahren über ihr Vermögen gestellt. Mit Wirkung 31.01.2019 wurden zudem die Bilanzkreisverträge Gas und Strom u.a. durch den Gas-Marktgebietsverantwortlichen Gaspool bzw. durch den Strom-Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz gekündigt.

Für BEV-Kunden gilt seitdem die sogenannte Ersatzversorgung gemäß Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) durch den örtlichen Grundversorger. In Merseburg übernehmen daher die Stadtwerke Merseburg die Versorgung mit Gas und Strom.

Angesichts möglicher Mehrkosten raten die Stadtwerke Merseburg, umgehend die Zählerstände abzulesen und zu melden. Eventuelle Ansprüche gegenüber der BEV Bayerische Energieversorgungsgesellschaft mbH müssten aber direkt bei diesem Unternehmen geltend gemacht werden.

Für betroffene Kunden bieten die Stadtwerke Merseburg Alternativen mit den MER.Strom- und Gastarifen. Auf der Webseite der Stadtwerke Merseburg kann man sich näher über die einzelnen Tarife informieren. Ein umfassendes Beratungsangebot erwartet die Kunden auch im Kundenzentrum in der Großen Ritterstraße 9 in Merseburg.