Ein Stromnetz für Merseburg

Jeder autorisierte Energieversorger darf heute Strom zum Kunden liefern. Was viele Kunden jedoch nicht wissen, der Stromanbieter muss einen Vertrag mit dem Unternehmen schließen, durch dessen Netz er den Strom leiten will. Bis zur Liberalisierung waren Stromlieferant und Netzbetreiber identisch. Die Kosten für den Betrieb der Netze waren in den Stromtarifen bereits enthalten. Seit der Liberalisierung des Strommarktes müssen für die Nutzung der Netze separate Verträge geschlossen werden. Die meisten Kunden schließen mit ihrem Stromanbieter einen Vertrag, der bereits die Entgelte für Strom und Netz enthält, ab. Ein Netznutzungsvertrag ist hier nicht erforderlich. Die Netzentgelte zahlt dann der Stromanbieter an den Netzbetreiber.

Kennziffern nach VVII Plus

Strukturklassen Abnahme- und Einwohnerdichte sowie Verkabelungsgrad

Spannungsebene Abnahmedichte Strukturklasse Verkabelungsgrad Strukturklasse
Mittelspannung 2.817 MWh/km² hoch 95,83% hoch
Niederspannung 3.209 EW/km² mittel 3.209 EW/km² hoch

Die SW Merseburg werden der Strukturklasse Ost zugeordnet.

Mitteilung der Stadtwerke Merseburg GmbH über Betreiberwechsel Stromnetze

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

die Stadtwerke Merseburg GmbH übernimmt mit Wirkung ab dem 01.01.2013 von Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH sämtliche Rechte und Pflichten als Netzbetreiber des Elektrizitätsverteilernetzes für das Netzgebiet der Stadt Merseburg in den Ortsteilen Geusa und Beuna.

Bestehende vertragliche Vereinbarungen mit Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH zum Netzanschuss, zur Anschlussnutzung / Einspeisung und zur Netznutzung führt Stadtwerke Merseburg GmbH als Rechtsnachfolger fort.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Stadtwerke Merseburg GmbH

Für den Anschluss an das Verteilernetz der Stadtwerke Merseburg GmbH (SWM)  gelten die nachfolgende Technischen Anschlussbedingungen in der jeweils gültigen Fassung, die unten zum Download bereitstehen:

 

Niederspannung
Ab dem 01.07.2012 gelten folgende Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss und den Betrieb von Anlagen am Niederspannungsnetz: s.u. Download
Dokument "TAB Mitteldeutschland"

Mittelspannung

Ab dem 01.06.2008 gelten folgende Technische Anschlussbedingungen für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz: s.u. Download Dokument "TAB Mittelspannung"

 

Neben den in den Technischen Anschlussbedingungen genannten Normen, Richtlinien und Vorschriften in der jeweils aktuellen Fassung, finden insbesondere folgende Regelwerke in unserem Netzgebiet Anwendung:

  • Netzcodes: TransmissionCode 2007, DistributionCode 20071)
  • MeteringCode3) 
  • BDEW Technische Richtlinie „Erzeugungsanlagen am Mittelspannungsnetz“1)
  • FNN-Richtlinie VDE-AR-N 4105 „Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz“3)
  • Technische Regeln zur Beurteilung von Netzrückwirkungen (D-A-CH-CZ-Richtlinie) vollständig2) oder als Kompendium4)
  • Technische Regeln zur Beurteilung von Netzrückwirkungen (D-A-CH-CZ-Richtlinie) - Ergänzungsdokument für Hochspannung4)

1) Diese Regelungen sind in der jeweils gültigen Fassung auf der folgenden Internetseite des Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) frei zugänglich.

2) Diese Regelungen sind über EW Medien und Kongresse GmbH, Kleyerstraße 88, 60326 Frankfurt am Main, Tel.: 069/7104687-0 erhältlich.
3) Diese Regelungen sind über des Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) erhältlich.
4) Diese Regelungen sind über das Forum Netztechnik/Netzbetrieb im VDE (FNN) frei zugänglich.

Die jeweils gültige Unfallverhütungsvorschrift für „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ (derzeit DGUV Vorschrift 3) können Sie bei den Berufsgenossenschaften beziehen. Diese finden Sie zum Beispiel auf der Internetseite der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM)

Strukturmerkmale unseres Elektrizitätsversorgungsnetzes gem. § 27 Abs. 2 StromNEV finden Sie unter
Zahlen & Fakten.

Vorabinformation

Mit nachfolgendem Link können Sie sich über prognostizierte Entlastungsmaßnahmen im Rahmen des Netzsicherheitsmanagements (NSM) für das Netzgebiet der MITNETZ STROM als auch des nachgelagerten Netzgebietes der  Stadtwerke Merseburg GmbH (SWM) – (Gebiet Sangerhausen-Eisleben) informieren.

https://www.mitnetz-strom.de/Unternehmen/ZahlenFakten/NetzsicherheitsmanagementMassnahmen/Vorabinformation

Grundversorger im Netzgebiet für die Zeit vom 01.01.2013 - 31.12.2015, 01.01.2016 - 31.12.2018

Stadtwerke Merseburg GmbH
Abteilung Strom Vertrieb
Große Ritterstraße 9
06217 Merseburg

Grundversorger im Netzgebiet für die OT Beuna und Geusa für die Zeit vom 01.01.2013 - 31.12.2015

envia Mitteldeutsche Energie AG
09114 Chemnitz